Das Sammeln von Münzen ist eine sehr gute Geldanlage!

Goldmuenzen
Goldmuenzen

Sie sind auf der Suche nach einem sinnvollen und vor allem wertstabilen Investment? Dann lesen Sie jetzt diesen Artikel um mehr über das Hobby bzw. die Wertanlage des Münzsammelns zu erfahren! Gerade in Zeiten von Finanzkrisen lohnt es sich, mehr über beständige Möglichkeiten zur Geldanlage zu erfahren!

Wertbeständigkeit

Gerade Gold-  Silbermünzen gelten als wertbeständig – selbst während einer Inflation steigert sich ihr Wert. Das liegt nicht nur an den enthaltenen, wertvollen Edelmetallen, sondern auch an der Tatsache, dass die Münzen auch immer einen Sachwert verkörpern. Jedoch lassen sich Sammlermünzen kurzfristig gesehen nur schwer wieder verkaufen – im Gegensatz zu Anlagemünzen, welche man nach dem Kauf auch schnell mit Gewinn weiterverkaufen kann. Zu erwähnen ist auch, dass besonders in Krisenzeiten der historische Wert einer Münze kaum eine Rolle spielt, viel mehr wird dann auf den reinen Materialwert geachtet.

Auch für Anfänger!

Nach Expertenmeinungen ist das System des Münzsammelns auch für Einsteiger rasch zu durchschauen. Nach einiger Zeit der Marktbeobachtung kann die eigene Sammlung dann auch gestartet werden. Fachleute empfehlen ein gezieltes Sammeln nach bestimmten Inhalten – so etwa Metalle, Serien, Themen, Länder oder auch Epochen.

Die verschiedenen Münzarten

Unterschieden wird zwischen Gedenk- und Sammlermünzen sowie Anlagemünzen. Entscheiden ist hier die Ermittlung des Münzwertes. Für Anlagemünzen erhält man diesen durch den reinen Wert des Edelmetalls. Im Gegensatz dazu spielen bei Sammlermünzen neben dem Wert des Edelmetalls auch die Seltenheit und der Erhaltungsgrad (Zustand) eine maßgebliche Rolle.

Ein Beispiel für eine Anlagemünze ist etwa der Wiener Philharmoniker. Diese Münzen werden in einer hohen Stückzahl hergestellt. Kleinere Auflagen sowie Fehlprägungen wiederum steigern den Wert wieder.

Sammlermünzen hingegen werden in limitierten Stüchzahlen erzeugt. Wie bei allen Sammlergegenständen gilt – je seltener und wertvoller beziehungsweise je besser der Zustand, desto höher der Sammlerwert. Besonders historische Münzen genießen bei Sammlern einen hohen Stellenwert und sind deshalb begehrt. Allerdings gilt es auch, ständig zu beobachten, denn beliebte Trends oder Themen die heute interessant sind, können innerhalb kurzer Zeit auch wieder weniger begehrt werden.

Münzkauf und –verkauf

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall Ihre Sammlermünzen nur bei professionellen und vertrauenswürdigen Händlern zu kaufen bzw. auch wieder zu verkaufen. Gerne helfen wir Ihnen jederzeit bei der Ermittlung des Wertes Ihrer Münzen oder Münzsammlungen und helfen Ihnen auch bei der Preisfindung – kontaktieren Sie uns doch oder besuchen Sie uns in unserem Juweliergeschäft!

Nützliches

Wussten Sie, dass Münzen in der EU als Anlagegold und – silber gelten und die Gewinne aus dem Verkauf daher steuerfrei bleiben? Allerdings mit der Bedingung, dass der Verkäufer die Münze mindestens ein Jahr besessen haben muss. Bei Nicht-Einhaltung dieses Zeitraumes, ist ein Gewinn ab € 600,- zu versteuern.

Zur Aufbewahrung empfehlen wir trockene, staubfreie Münzalben bzw. Münzboxen – und diese wiederrum in einem Safe bzw. in einem Bankschließfach – denn in letzterem sind wertvolle Gegenstände bestmöglich geschützt und versichert. Bei Aufbewahrung Ihrer Münzen in den eigenen 4 Wänden empfehlen wir die Aufstockung der Haushaltsversicherung – um im Ernstfall auch den Wert Ihrer Münzsammlung abzudecken.

0 comments leave a reply